Applikationen zum mikrobiellen Nachweis

Kulturmedien für den mikrobiellen Nachweis

Einfach – Schnell – Sicher

Ihr Spezialist für innovative Nährmedien in der Getränkeindustrie

Als Marke Döhler Microsafety Design® (DMD®) bieten wir Medien für den mikrobiellen kulturellen Nachweis für nahezu alle Sparten der Getränke- und Brauindustrie an. Die gebrauchsfertigen Kulturmedien umfassen eine Vielzahl von Applikationen und bieten Nachweise für eine Vielzahl von Mikroorganismen.

DMD®-Nährmedien sind seit mehr als 30 Jahren in der Getränkeindustrie etabliert und werden von Ministerien und Instituten empfohlen sowie von Normungsbehörden in Standards aufgeführt.

In enger Zusammenarbeit mit international renommierten Universitäten, staatlichen Instituten und Laboren in der Qualitätskontrolle entwickeln wir unser Produktportfolio stetig weiter.

DMD®-Nährmedien bieten folgende Anwendervorteile:

  • Gebrauchsfertig
  • Einfache Anwendung und Auswertung
  • Schneller, sicherer und zuverlässiger Nachweis
  • Kostengünstig
  • Auf Funktionalität geprüfte Qualität
  • Global verfügbar

Applikationen

Gesamtkeimzahlbestimmung von verschiedenen Arten von Wasser mit dem Nähragar nach DEV

Bei der Gesamtkeimzahlbestimmung aus Wasserproben können Sie alle in einer Probe enthaltenen Mikroorganismen erfassen. Nähragar nach DEV ermöglicht Ihnen eine quantitative Analyse aus zahlreichen Arten von Wasser wie: 

  • Trinkwasser
  • Quellwasser
  • Tafel- und Mineralwasser
  • Brunnenwasser
  • Spülwassser

Nach der deutschen Trinkwasserverordnung sind dabei Grenzwerte von 100 KbE („Koloniebildenden Einheiten je Milliliter“) für in leitungsgeführtes Trinkwasser aus Brunnen und 1000 KbE/ml für vorübergehend in Tanks aufbewahrtes Trinkwasser erlaubt.

Der gebrauchsfertige Nähragar nach DEV (Deutsches Einheitsverfahren zur Wasser-, Abwasser- und Schlammuntersuchung) ist ein standardisierter Komplexagar für diese Analyse.

Nachweis von Indikator Mikroorganismen – E.coli und Coliforme in verschiedenen Arten von Wasser mit dem LMC Bouillon

Der Nachweis von Indikator Mikroorganismen wie z.B. E.coli und Coliforme in Wasserproben gibt Ihnen einen Hinweis auf fäkale Verunreinigungen und damit auf die Qualität des Wassers. Die qualitative Analyse mit LMC erlaubt den Nachweis von E.coli und Coliformen aus zahlreichen Arten von Wasser wie: 

  • Trinkwasser
  • Quellwasser
  • Tafel- und Mineralwasser
  • Brunnenwasser
  • Spülwasser

Im Rahmen der Trinkwasserverordnung dürfen E.coli und Coliforme im Wasser nicht nachweisbar sein.

LMC ist ein gebrauchsfertiges, konzentriertes Bouillon. Durch eine einfache Zugabe des zu analysierenden Wassers in die Flasche wird Ihnen ein direkter qualitativer Nachweis nach Inkubation durch den Umschlag eines Indikators angezeigt.

Nachweis von Bier schädigenden Mikroorganismen mit den NBB® Kulturmedien

Der sichere und schnelle Nachweis von Bierschädlingen wie Laktobazillen, Pectinatus und Megasphaera in allen anfallenden Proben ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Qualitätskontrolle Ihrer Brauerei. Kontaminationen mit Bier verderbenden Mikroorganismen können neben wirtschaftlichen Verlusten auch immense Kosten für Reinigung, Vernichtung und mögliche Rückrufaktionen Ihrer Produkte verursachen. Ein möglicher Schaden für die Reputation und der Verlust des Käufervertrauens können sich ebenfalls nachhaltig negativ auswirken. Bei der Wahl des geeigneten Kulturmediums sind deshalb die folgenden Punkte entscheidend: 

  • eindeutige und schnelle Nachweise
  • ein sicheres Ergebnis, auch bei sehr geringen Kontaminationen in einem großen Probevolumen
  • eine einfache Handhabung für ein effizientes Arbeiten im Labor

Die gebrauchsfertigen NBB® Kulturmedien bieten Ihnen diese Vorteile seit mehr als 30 Jahren für alle in der Brauerei anfallenden Proben.

Sie eignen sich zum Nachweis aus

  • Hefeproben
  • Unfiltrierten Bieren, die Hefe enthalten
  • Filtrierten Bieren
  • Wasser und Spülwasser
  • Proben der Luftkeimsammlung
  • Abstrichproben für das Hygiene-Monitoring

NBB® Kulturmedien werden als gebrauchsfertiger Agar, Bouillon, konzentrierter Bouillon oder in Pulverform angeboten.

Nachweis von verschiedenen Wein schädigenden Mikroorganismen

Der sichere und schnelle Nachweis von Wein schädigenden Mikroorganismen wie Milchsäurebakterien, Essigsäurebakterien und schädigenden Hefen ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Qualitätskontrolle Ihrer Wein- oder Sektkellerei. Kontaminationen mit Wein verderbenden Mikroorganismen können neben wirtschaftlichen Verlusten auch immense Kosten für Reinigung, Vernichtung und mögliche Rückrufaktionen Ihrer Produkte verursachen. Ein möglicher Schaden für die Reputation und den Verlust des Käufervertrauens können sich ebenfalls nachhaltig negativ auswirken.

Bei der Wahl des geeigneten Kulturmediums sind deshalb die folgenden Punkte entscheidend:

  • eindeutige und schnelle Nachweise
  • ein sicheres Ergebnis, auch bei sehr geringen Kontaminationen in einem großen Probevolumen
  • eine einfache Handhabung für ein effizientes Arbeiten im Labor

Für jedes Untersuchungsmaterial bieten wir Ihnen die geeignete kulturelle Nachweismethode an: 

UntersuchungsmaterialProduktBedingungNachweisbarer Mikroorganismus
JungweinNBB-C Konzentrierte BouillonanaerobMilchsäurebakterien
aerobEssigsäurebakterien & Kahmhefe
WeinNBB-A AgaranaerobMilchsäurebakterien
SpülwasserOFS AgaraerobEssigsäurebakterien & Kahmhefe
WeinmischgetränkeTransFast SystemaerobMilchsäurebakterien, Essigsäurebakterien & Kahmhefe

Nachweis von Saft schädigenden Mikroorganismen (Alicyclobazillen) und enzymatischer Nachweis von Fehlaroma verursachenden Alicyclobazillen mit BAT Kulturmedien und Guajakol-Nachweis Kit

Alicyclobazillen sind aerobe acido- und thermophile Sporen bildende Bakterien, die natürlich im Erdboden vorkommen. Sie werden über Sporen auf der Oberfläche von Fallobst, das mit Erdreich oder Staub in Berührung gekommen ist, in den Produktionsprozess eingebracht. Da dort die Sporen die Pasteurisation überleben und unter optimalen Bedingungen wieder vegetativ wachsen können, stellen sie ein Risiko für Ihre safthaltigen Getränke dar. Sie können die Guajakol produzierenden und damit Fehlaromen verursachenden Alicyclobazillus Spezies schnell und sicher mit unserem Guajakol-Nachweis-Kit nachweisen. Da bereits geringe Mengen des Bakteriums zum Verderb eines Produkts führen können, wird in internen Spezifikationen der Getränkeindustrie eine Nulltoleranz gefordert.

Der Nachweis von Alicyclobazillen mit BAT Kulturmedien und dem Guajacol-Nachweis Kit kann aus Saft haltigen Getränken erfolgen, wie z. B. pH < 4,5

  • Heisse und kalt gefüllte Fruchtsäfte
  • Fruchtsaftkonzentrate
  • Grundstoffe
  • Zucker

Die gebrauchsfertigen BAT Kulturmedien und der einfache enzymatische Nachweis mit dem Guajacol-Nachweis Kit sind konform mit der IFU (Internationale Fruchtsaftunion) Methode Nr.12 “Method on Detection of taint producing Alicyclobacillus in Fruit Juices”.

Nachweis von nicht alkoholischen, Getränke schädigenden Mikroorganismen wie Milchsäure- und Essigsäurebakterien, Hefen und Schimmelpilze mit TransFast® System oder dem SSL Bouillon und OFS Agar

Der schnelle und zuverlässige Nachweis von Bakterien, Hefen und Schimmelpilzen in nicht alkoholischen Getränken stellt eine besondere Herausforderung an die Getränkeindustrie dar. Da Erfrischungsgetränke mit hohem Zuckergehalt und geringem Zusatz von Kohlensäure besonders anfällig sind, sollten Sie auch geringste Verunreinigungen zu einem möglichst frühen Zeitpunkt nachweisen können. Selektive Kulturmedien, die einen Nachweis von Mikroorganismen in Getränken mit einem pH-Bereich < 4,4 ± 0,1 erlauben, haben deshalb eine besondere Bedeutung in der Qualitätskontrolle.

Für den qualitativen Nachweis mit dem TransFast® System oder SSL Bouillon und den quantitativen Nachweis mit OFS Agar sind folgende Proben geeignet:

  • Alkoholfreie Getränke pH < 4,4 ± 0,1
  • Bier-, Wein- und Milchmischgetränke
  • Fruchtsaftkonzentrate
  • Getränkegrundstoffe
  • Getränkepulver- und -extrakte
  • Zucker und andere Grundstoffe
  • Spülwasser

Hierfür bieten Ihnen die gebrauchsfertigen TransFast® Kulturmedien inklusive der TransFast® Incubation Lightbox ein qualitativ einfaches Nachweissystem.

Sie können die gebrauchsfertige SSL Bouillon zum qualitativen Nachweis oder als Voranreicherung für den OFS Agar verwenden.

Der OFS Agar bietet den quantitativen Nachweis von nicht alkoholischen Getränkeschädlingen aus filtrierbaren Proben und erlaubt die exakte Bestimmung der Gesamtkeimzahl.

Nachweis von Mikroorganismen aus Biofilmen in der Getränkeindustrie mit NBB®-B-Am Bouillon

Biofilme sind Ansammlungen von verschiedensten Mikroorganismen auf lebenden und nicht-lebenden Oberflächen. Persistierende Biofilme in der Getränkeproduktion weisen auf Hygienemängel hin, die bei Ihren Endprodukten zu einem erhöhten Risiko für Sekundärkontaminationen führen. Schwachpunkt- und Trendanalysen in Ihrer Brauerei bzw. Getränkeproduktion sind deshalb essentielle Bestandteile eines effektiven, biologischen Qualitätskontrollprogramms.

NBB®-B-Am erlaubt das Monitoring von Schwachpunkten in Ihrer Produktion durch einfachen Gebrauch von Abstrichtupferproben. Abstriche mit sterilen Tupfern erfolgen an kritischen Punkten in der Abfüllung und werden direkt in gebrauchsfertigem NBB®-B-Am Bouillon inkubiert. Die visuelle Auswertung ist durch einen Indikatorwechsel einfach und sicher.

Nachweis von Mikroorganismen aus dem passiven und aktiven Luftmonitoring in der Brauerei mit NBB® Agar

An die mikrobiologische Beschaffenheit der Umgebungsluft in Produktionsräumen werden insbesondere in hygienisch sensiblen Bereichen Ihrer Brauerei spezielle Anforderungen gestellt. 

Eine möglichst keimarme Umgebungsluft ist vor allem in Bereichen wie Abfüllung und Verpackung wichtig und gibt Hinweise für das Risiko einer Sekundärkontamination der Endprodukte.

Sie sollten deshalb im Rahmen des Hygiene Monitorings in der Brauerei auch ein Luftmonitoring durchführen, das sowohl passiv als auch aktiv mit Luftkeimsammelgeräten erfolgen kann. Beim passiven Luftmonitoring werden Sedimentationsplatten mit gebrauchsfertigen NBB® Agar gegossen und an kritischen Punkten in der Brauerei aufgestellt. Nach Inkubation der Platten wird die Keimzahl durch eine Zählung bestimmt. 

Beim aktiven Luftmonitoring werden 50 mm oder 90 mm Petrischalen mit NBB® Agar befüllt und in ein Luftkeimsammelgerät positioniert. Mit Luftkeimsammlern kann ein definiertes Luftvolumen innerhalb eines festgelegten Zeitintervalls aktiv auf die mit NBB® Agar gefüllte Oberfläche der Petrischalen geführt werden. Nach Inkubation der Platten können Sie  die Keimzahl durch eine Zählung bestimmen.

Nachweis von Mikroorganismen bei der Validierung von aseptischen Abfüllanlagen mit AVM - das Linden Grain Medium von Döhler

Gerade bei der Produktion von Getränken mit niedrigem Säuregehalt können Ihr Abfüllprozess und die Abfüllanlage selbst Ausgangspunkt für Kontaminationen mit getränkeverderbenden Mikroorganismen sein. Kontaminationen können neben wirtschaftlichen Verlusten auch immense Kosten für Reinigung, Vernichtung und mögliche Rückrufaktionen Ihrer Produkte verursachen. Ein möglicher Schaden für die Reputation und der Verlust des Käufervertrauens können sich ebenfalls nachhaltig negativ auswirken.

Um diese Probleme zu vermeiden, sollten Sie Ihren Abfüllprozess auf aseptischen Anlagen bei der Inbetriebnahme oder bei größeren Änderungen, z. B. bei Wartung oder Service, überprüfen und validieren.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen eine jährliche Revalidierung auch für den unveränderten Abfüllprozess, um Kontaminationen frühzeitig zu entdecken. Die Validierung sollten Sie mit standardisierten, qualitätsnormierten Produkten durchführen, damit eine Vergleichbarkeit und Reproduzierbarkeit der Ergebnisse gewährleistet ist.

AVM® - Aseptisches Validierungsmedium - ist der eingetragene Markenname des Linden Grain Mediums von Döhler.

Dieses Medium erlaubt Ihnen den standardisierten Nachweis von getränkeverderbenden Bakterien, Hefen oder Schimmelpilzen bei der Validierung von aseptischen Abfüllanlagen für Getränke mit einem pH- Wert von 4,0 bis 6,5 , wie z.B. Soft-Drinks, Säften, aber auch Milcherzeugnissen.

AVM® kann als standardisiertes Kulturmedium eingesetzt werden für:

  • die Validierung von aseptischen Abfüllanlagen
  • die reguläre Revalidierung
  • die Validierung nach Wartung oder Service der Anlage
  • Challenge Tests zur Funktionsprüfung von einzelnen Gerätekomponenten

AVM® wird als gebrauchsfertiges flüssiges Linden Grain Medium im Tankzug, als flüssiges 5-fach Konzentrat im Container oder als leicht lösliches Pulver im 20-kg-Plastikeimer angeboten.

In D|SPACE erhalten Sie exklusive Informationen, Trends und Innovationen aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Zur Nutzung dieses Bereichs ist eine kostenfreie Registrierung erforderlich.